Publikationen

Rheinische Post – Extra-Beilage “Save Food”

Mit der von der Messe Düsseldorf ins Leben gerufenen Initiative „Save Food” wurden vielfältige Aktivitäten zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung in Entwicklungs- aber auch in Industrieländern gebündelt.

In Industrieländern beispielsweise können aktive und intelligente Verpackungen über die Güte des verpackten Lebensmittels Auskunft geben oder seine Haltbarkeit positiv beeinflussen. Hier bieten sich in der Zukunft gerade für die Faltschachtel-Industrie innovative Ansätze.

Flankierend ist es aber für die ganze Supply Chain erforderlich, Aufklärungsarbeit zu leisten gegen die landläufige Meinung bei Konsumenten, gebrauchte Verpackungen seien „Abfall“ oder „Verpackungsmüll“. Bei vielen Lebensmitteln wird die Haltbarkeit des Produkts alleine schon durch ihre Verpackung maßgeblich verlängert. Nach dem Gebrauch stellen Verpackungen – zweifellos von Packmittel zu Packmittel in unterschiedlicher Qualität – einen wertvollen Sekundärrohstoff für die neuerliche Verwendung in Stoffkreisläufen dar.

Im März 2016 hat die überregionale Tageszeitung Rheinische Post (RP) einen Round Table „Save Food” durchgeführt, an der der FFI neben anderen politischen Akteuren teilgenommen hat. Nachfolgend können Sie die RP Extrabeilage downloaden, die  den Round Table dokumentiert

Save-Food-Beilage-170316.pdf
Größe: 6,8 MB
Menü schließen